Städteportait: Rovinj - eine Stadt zum Verlieben

ROVINJ - EINE STADT ZUM VERLIEBEN

 

Rovinj ist eine wunderschöne Hafenstadt mit ganz besonderem Flair. Es liegt im Herzen Istriens und vereint die Romantik einer mediteranen Künstlerstadt mit der Schönheit venezianischer Baukunst - ein Traum kann ich euch sagen und wirklich ein Muss für jeden Istrienurlaub! Außerdem ist die Hafenstadt auch ein Top Ausgangspunkt für Erkundungen der umliegenden Naturschönheiten...


Mein erstes Mal in Rovinj - ich habe      mich verliebt...                                                 .

 

Ein Familienurlaub führte mich das erste Mal - eigentlich eher zufällig - in die malerische Fischerstadt Rovinj. Unsere einzige Bedinnung zur Wahl der Urlaubsdestination damals war: "Hauptsache ans Meer, alles andere ist egal ..." Mittlerweile suche ich mir meine Reiseziele zwar anders aus, aber ich muss trotzdem einen großen Dank an die engagierte Reisebüromitarbeiterin aussprechen: Rovinj war ein Volltreffer!

Schon bei meinem ersten Spaziergang durch die engen Gassen der Stadt habe ich mich verliebt. Es war als hätten Venedig und Groznjan (zwei meiner Lieblingstädte) ein Baby bekommen - Venezianische Baukunst trifft auf mediterane Künstlerstadt. Rovinj war früher Teil der Venezianischen Rebuplik und davon spürt man auch heute noch einiges, neben den wunderschönen Bauwerken die man an jeder Ecke bestaunen kann, trifft man immer wieder auf Einheimische die Italienisch sprechen.

 

Die Altstadt - das Herz Rovinj´s             .

 

Ursprünglich wurde Rovinj auf einer Insel erbaut, erst seit dem 18. Jahrhundert ist es mit dem Festland verbunden. Aus Platzmangel wurden die Häuser sehr schmal aber hoch gebaut, außerdem gibt es viele enge Gässchen und kleine Piazzas zu entdecken. Und das alles in unmittelbarer Nähe zum Meer, immer wider sieht man die azurblauen Wellen der Adria durch ein Gässchen, eine offene Tür oder ein Fenster blitzen...

Über der Stadt trohnt die Kirche der heiligen Euphenia - Schutzpatronin und Wetterfee der Stadt - wer den Aufstieg zu ihr wagt sollte gute Schuhe dabeihaben, denn den Stadthügel hinauf führt eine über die Jahre hinweg sehr glatt gewordene Pflasterstraße. Es lohnt sich aber allemal, denn dabei kommt man an unzähligen Galerien und Künstlerläden vorbei. Wer in Rovinjs Altstadt Souveniers kaufen will bekommt keinen billigen Ramsch sondern einzigartige Kunstwerke angeboten. Kunstbegeisterte, Kulturfans, aber auch jeder andere wird in Rovinj auf seine Kosten kommen, an jeder Ecke gibt es historische Bauwerke, Galerien, Läden und Boutiquen, Museen und gute Restaurants zu finden. Gerade deshalb ist Rovinj Dreh- und Angelpunkt des Istrischen Tourismus und vor allem am Abend kann es dann schonmal sehr voll werden. Ich persönlich bin definitiv kein Fan von Massentourismus und ergreife bei größeren Menschenmengen stehts die Flucht, aber in Rovinj habe ich mich bis jetzt immer wohlgefühlt. Es ist einfach die Atmosphäre der Stadt, trotz der vielen Menschen kam mir Rovinj noch nie überlaufen vor. Verkäufer und Restaurantbesitzer sind keinesfalls aufdringlich sondern mir stehts herzlich und zuvorkommend begegnet und auch die Touristen selbst passen sich wie selbstverständlich an und lassen sich im gemächlichen Strom treiben, hetzen nicht und genießen einfach...

 

Mittlerweile war ich schon dreimal in Rovinj - immer wieder wunderschön! - aber auf meiner To-do Liste steht auf jeden Fall noch die "Grisia", Rovinjs jährliche Kunstausstellung, die auch als bekannteste Kunstausstellung unter freiem Himmel an der Adria bekannt ist.

 

 

Mediterane Küche mit Meerblick          .

 

Die mediterane Küche hat es mir schon seit langem angetan und in Rovinj bin ich bis jetzt noch immer auf meine Kosten bekommen. Natürlich muss man aber - wie in jedem Tourismusort - bei der Auswahl der Restaurants ein wenig aufpassen. Meist reicht schon der Blick auf die Teller der anderen Gäste. Vor Restaurants mit reich bebilderten Karten und Kellnern die Gäste werben sollte man aber Abstand nehmen. Begeistert waren wir damals vom Ristorante Marinero, das direkt in der Altstadt gelegene Lokal konnte sowohl mit einmalig leckeren Pizzen aus dem eigenen Holzofen, also auch mit traumhafen Fischgerichten punkten.

Toll sind auch die Kaffes und Bars direkt am Meer, hier sitzt man nicht etwa auf Stühlen sondern auf Kissen die auf die Felsen des Strands gelegt wurden - einmalige Aussicht und köstliches Essen inklusive!

Ich habe euch hier einmal die Seite des Rovinjer Tourismusbüros Natale d.o.o. verlinkt, hier könnt ihr eine Reihe an ausgewählten Restaurants, Pizzerien und Bars finden.

Wer ein Appartement gemietet hat und richtig gut kochen möchte ist hingegen am Rovinjer Mark genau richtig, hier kann fangfrischer Fisch und andere regionale Köstlichkeiten erstehen.

 


Ein paar interessante Fakten über Rovinj:

Region: Istrien

Nächster Flughafen: Pula

Durchschnittstemperatur Juli/August: 22.3/24.5°C

Mittlere Wassertemperatur Juni - September: 21 - 24°C


Ab ins Meer - Rovinjs Strände                  .

 

Die Adriaküste rund um Rovinj ist wirklich einmalig schön, von feinen Kiesstränden bis zu steilen Felsen ist hier alles zu finden. Für FKK-Fans, Nichtschwimmer, Taucher, Familien und auch Hundbesitzer ist bestens gesorgt. Um sich aber lange Umwege und Sucherein mit dem Auto zu ersparen, sollte man aber am besten schon vorab planen wo man hinwill. Ich habe  euch hier einen Link zu einer tollen Webseite gesetzt die alle Strände Rovinjs genau aufgelistet und beschrieben werden.

 

What to do - Ausflugsziele                      .

Wer seinen Urlaub nicht nur am Strand verbringen möchte hat in Rovinj eine große Auswahl. Kultur- und Kunstinteressierte können einen Ausflug in die nahegelegenen Städte Porec, Pula oder Groznjna unternehmen, während Sportbegeisterte ein Fahhrad ausleihen oder die Umgebung auf einem der vielen Wanderwege erkunden. Einige Reitclubs bieten auch organisierte Ritte entlang der Küste an. Auch Taucher werden in Rovinjs Gewässern auf ihre Kosten kommen, gibt es doch das ein oder andere Schiffswark oder Riff zu bestaunen. Ich persönlich war beim Schnorcheln schon begeistert von Rovinjs Unterwasserwelt und kann diese Erfahrung nur jedem ans Herz legen.

Naturliebhaber können einen Ausflug in den Nationalpark Brijuni (ich hab euch die offizielle Seite mal verlinkt) unternehmen - die Schönheit dieser Inselgruppe haben damals schon die Römer für sich entdeckt... oder man unternimmt eine Bootstour in den nahegelegenen Lim Fjord - solang man nicht in die Priatenhöhle geht (das ist wirklich reine Abzocke!) ist auch dies eine wunderschöne Erfahrung. Für nähere Infos zu den einzelnen Zielen wendet euch einfach direkt in der Stadt an eines der vielen Reisebüros oder hinterlasst mir einen Kommentar ;)

 

Naturschönheiten rund um Rovinj    .

 

Limski Kanal - Lim Fjord:

Der Lim Fjord ist auf direktem Weg in etwa 20 Minuten mit dem Auto erreichbar, man kann ihn aber auch im Zuge einer Boots-, Wander- oder Radtour wunderbar erkunden. Immer wieder wird diese beeindruckende Landschaft zu einem der schönsten Fjorde an der Adriatischen Küste gezählt. Heute ist sie vor allem für ihre Muschelzucht und historische Romualdo Höhle bekannt. An der Spitze des Fjordes bieten sich neben einem Restaurant auch einige tolle Bademöglichkeiten. Nur die Priatenhöhle hat mir persönlich nicht zugesagt, es handelt sich dabei eher um ein Loch in der Steilküste als um eine Höhle und man bezahlt Eintritt dafür, dass man dann oben angekommen an der Priatenbar wieder konsumiert... Aber jedem das seine.

 

Rovinjs Küste und Inseln

Die Adriaküste rund um Rovinj beeindruckt mit ihrer Schönheit und Artenvielfalt - ihr müsst umbedingt schnorcheln! - deshalb ist es auch nicht verwunderlich, dass sie teilweise unter Natur- oder Landschaftsschutz steht. Wer ein wenig Zeit mitbringt kann sich mit dem Auto auf die Suche nach einer einsamen Bucht manchen und dort dann ein ganz besonderes Badeerlebnis genießen. Aber auch die insgesammt 22 Inseln der Region sind einmalig schön, sie stehen allesamt unter Naturschutz. Wer ein Boot zur Verfügung hat kann sich hier auf Erkundungstour begeben.

 

Naturpark Zlatni Rt - Punta Corrente (Das goldene Kap)

Das 70 Hektar große Wald- und Parkgebiet ist nur 10 Fahrtminuten von Rovinj entfernt und eignet sich wunderbar für Wanderungen.

 

Reservat Palud

In dieser einmaligen Sumpflandschaft treffen Süß- und Salzwasser aufeinander und lassen eine beeindruckende Flora und Fauna entstehen. Etwa 10km von Rovinj entfernt und ein Paradies für Vogelliebhaber. (Fehrnglas nicht vergessen!)

 

 

 

Ich hoffe ich konnte euch einen kleinen Eindruck von dieser traumhaften Stadt und ihrer Umgebung vermitteln, etwas Fehrnweh wecken oder ein wenig bei der Urlaubsplanung helfen. Wenn euch der Post gefallen hat dann teilt ihn doch in euren Sozialen Netzwerken oder hinterlasst mir einen Kommentar ;) Und wenns noch Fragen gibt, dann wendet euch gerne an mich! Hier gehts zum Kontakt Formular.




Kommentar schreiben

Kommentare: 0





Travelbook BlogStars
Outdoor Blogger Codex Siegel
Follow