Schloss Schönbrunn - auf den Spuren von Sissi und Franz

SCHLOSS UND TIERGARTEN SCHÖNBRUNN

 

Das barocke Schloss Schönbrunn mit seinen Gartenanlagen ist wohl eine von Wiens schönsten und meistbesuchtesten Sehenswürdigkeiten überhaupt. Das Schloss stand über Jahrunderte im Besitz der Habsburger und von hier aus wurden lange Zeit lang die Geschicke Europas gelenkt. Wer etwas historische Luft schnuppern will ist in Schönbrunn genau richtig, aber neben dem Schloss laden auch noch andere Attraktionen wie der älteste Tiergarten der Welt, das Palmenhaus und die Gloriette zum Besuch ein...


Schloss schönbrunn - das Herz Wiens

Das Barock-Schloss befindet sich im 13. Bezirk Wiens und wurde zwischen 1638 und 1643 erbaut. Jahrhunderte lang war es Wohn- und Regierungssitz der österreichischen Monarchenfamilie Habsburg, hier wurde nicht nur einmal über die Zukunft Europas entschieden...

Ein wahrlich Geschichtsträchtiger Ort, der sich heute noch beinahe im originalzustand befindet. Heute gehört das Schloss aufgrund seiner historischen Bedeutung, seiner einmaligen Anlage und prachtvollen Ausstattung zum UNESCO-Weltkulturerbe. Besucher sind herzlich Willkommen. Man kann täglich an zahlreichen Führungen durch das Schloss teilnehmen - für Kinder gibt es ein eigenes Kindermuseum, das ich wärmstens weiterempfehlen kann. Das Schloss Schönbrunn hat 1441 Räume - darunter Ballsäle, prunkvolle Salons, königliche Arbeitszimmer und die privaten Gemächer der Habsburgerfamilie - 45 dieser Räume können besichtig werden und laden ein zum Träumen von einer längst vergangenen Zeit...

 

Barocker Schlossgarten                          .

 

Wunderschön ist auch der Schlossgarten. Für mich hat er einfach etwas magisches, man kann sich irgendwie wirklich vorstellen, dass jeden Moment Kaiserin Sissi mit ihrem Gefolge um die Ecke biegt. Es gibt romantische Teiche, schmiedeeisene Brunnen, verträumte Pavillions, bunte Blumenbeete, Aleen, Pflanzen aus aller Welt und auch extrem viele Eichhörnchen zu bestaunen. Er wurde bereits 1779 der Bevölkerung zugänglich gemacht und ist seither ein beliebtes Erholungsgebiet der Wiener. Alles im imerialen Flair gehalten und akkuratest Gepflegt findet man hier Gärtnerkunst der großen Schule an.

Neben dem große Parterre und dem Neptunbrunnen zählt auch der Schönbrunner Irrgarten zu den großen Attraktionen des Schlossgartens, aber auch der älteste Tierpark der Welt, Wüsten- und Palmenhaus, sowie ein japanischer Garten und die Gloriette finden hier Platz - man braucht definitiv mehr als einen Tag Zeit um das ganze Schönbrunner Areal mit all seinen Schönheiten zu besichtigen.

 

Das Palmenhaus                                             .

 

Das Schönbrunner Palmenhaus steht definitiv noch auf meiner Bucket-Liste, bisher bin ich leider noch zu keinem Besuch gekommen... Es ist das größte seiner Art in Europa und wurde 1882 von Kaiser Franz Joseph in Auftrag gegeben. In drei verschiedenen Pavillions beherbergt es (drei Klimazonen) Pfanzen aus dem Mittelmeergebiet, den Kanaren, aus Südafrika, Amerika und Australien, sowie Pflanzen aus China, Japan, der Himalayaregion und aus Neuseeland und auch tropische und subtropische Pflanzen. Unter anderem kann man im Frühjahr/Sommer auch die größte Seerose der Welt (mit einem Blattdurchmesser von 1,20 Metern) hier bestaunen. Die Temperaturen liegen zwischen 8 und 17 Grad und das Cafe im Palmenhaus soll ein einmaliges Ambiente haben...

 



Tiergarten Schönbrunn                           .

 

Der Schönbrunner Tiergarten ist mit 250 Jahren der älteste Zoo der Welt, er begeistert mit mehr als 700 Tierarten und seinem ganz besonderen Wiener Ambiente, außerdem war er stehts das Lieblingsausflugsziel meiner Kindheit!

Vom Elefanten bis hin zu Tiger und Oranguatns gibt es hier Unmengen an faszinierenden Tieren zu bestaunen, zu den Highlights zählen unter anderem das Aquarium mit Korallenriff, der Südamerikapark, der Baumwipfelpfad, das Polarium, die Löwenanlage und das gerade erst geborene Pandakind. Sehr empfehlen kann ich euch auch die Fütterungen und das Tropengewitter, alle Zeiten dazu findet ihr hier.

 


Ein ganz besonderes Erlebniss sind die Nachtführungen im Schönbrunner Zoo - hier kann man unter fachkundiger Anleitung das Reich der schlafenden und nachtaktiven Tiere erkunden. Für gute Sicht sorgen hier Nachtsichtgeräte. Alle Infos dazu findet ihr unter diesem Link: http://www.zoovienna.at/fuehrungen/nachtfuehrung/


 

Wer Hunger sollte diesen in stilvollem Ambiente im Tirolerhaus oder im Kaiserpavillion stillen oder die selbst mitgebrachte Jause auf einer der zahlreichen Parkbänke genießen. Ganz toll für Familien ist auch der Bollerwagenverleih im Zoo - so können Rucksäcke oder auch der müde Nachwuchs gezogen werden und der Tiergartenbesuch endet entspannt und ohne Gebrüll ;)

 


Ich hoffe, dass ich euch bei eurer Ausflugs-oder Urlaubsplanung ein wenig weiterhelfen und euch einen tollen Teil Wiens angemessen vorstellen konnte. Solltet Ihr noch Fragen oder weitere Tipps zum Thema haben, dann hinterlasst mir doch einen Kommentar - außerdem würde ich mich über das Teilen des Posts auf euren Sozialen Netzwerken sehr freuen.

Viel Spaß in Schönbrunn!!!

 

Alles Liebe eure Vanessa ♥

 

 

 

Get in tough and follow me on: Facebook, Pinterest, Instagram, Bloglovin or sighn in for the DancingOnClouds Newsletter!


You might also like                                      .


Kommentar schreiben

Kommentare: 0





Travelbook BlogStars
Outdoor Blogger Codex Siegel
Follow