Liebster Award - 11 Fragen und 11 Antworten

LIEBSTER AWARD - DISCOVER NEW BLOGS!

 

DancingOnClouds wurde zum Liebster Blog Award nominiert! Darüber hab ich mich natürlich riesig gefreut ;) Der Liebster Award ist eine Auszeichnung die von Bloggern an andere Blogger verliehen wird. Es geht darum neue noch unbekannte Blogs kennenzulernen, sich zu vernetzen und auch die Person hinter dem jeweiligen Blog mal ein wenig näher kennenzulernen. Dazu soll ich nun 11 Fragen beantworten - gespannt?


LIEBSTER AWARD - Was Ist Das?

Der Liebster Award ist eine Art virtuelle Auszeichnung, er wird von Bloggern an ander Blogger verliehen. Es geht darum sich untereinander zu vernetzen - allein macht das Bloggen ja auch keinen Spaß - und sich gegenseitig ein wenig besser kennenzulernen. Auch für euch ist es eine tolle Gelegenheit ein mal ein wenig hinter die Kulissen von DancingOnClouds zu blicken...

Dazu muss der nominierte Blogger 11 an ihn gestellte Fragen beantworten. Daraufhin darf er selbst wieder neue Blogger nominieren und diesen wiederum 11 Fragen stellen usw. In letzter Zeit ist die tolle Idee hinter dem Award aber leider ein wenig verkommen, es hat sich fast so etwas wie ein virtueller Kettenbrief daraus entwickelt. In Facebookgruppen wird teils fieberhaft nach Teilnehmern gesucht, damit man nur ja 11 Personen nominieren kann und so manch einer nutzt den Award nur um gut platzierte Links zu ergaunern. Nicht so toll - aber ich habe mich trotzdem dazu entschlossen mitzumachen, um die tolle Idee dahinter zu erhalten nämlich, aber zu meinen eigenen Regeln (ich werde nur die Personen nominieren die dies auch wirklich möchten und außerdem seid auch ihr Leser herzlich eingeladen mitzumachen!)

 

Ich wurde von Annik, dem kreativen Kopf hinter Misses Backpack nominiert und hab mich natürlich riesig gefreut - ist mir eine Ehre mit meinem ja doch erst ziemlich jungem Blog mitzumachen ;) Danke Annik!

 

Und hier sind meine 11 Fragen:

1. Was sagt Dein Umfeld dazu, dass Du bloggst?

Hmm... Solange sind die ja eigentlich noch gar nicht informiert darüber. An meinem Blog habe ich vor allem in der Anfangszeit erst mal still und heimlich gearbeitet und mich erst nach und nach in die Öffentlichkeit gewagt. Viele haben es eher zufällig über meine Facebookseite oder so erfahren, die Rückmeldungen sind aber durchwegs positiv.

Meine Eltern konnten mit dem Begriff "bloggen" zwar nicht wirklich etwas anfangen, aber als ich ihnen meine Webseite zeigte hat sie ihnen glaube ich gefallen. Meine Cousine ist warscheinlich einer meiner größten Fans, hilft mit größter Begeisterung bei Fotoshootings und möchte auch ständig Werbung für DancingOnClouds machen (Danke Chiara du bist super!!!).

Und die meisten meiner Freunde sind auch begeistert und lesen regelmäßig mit - ich freu mich jedes Mal tierisch wenn sie mich loben.

 

Trotzdem ist das Bloggen in meiner Umgebung nicht sehr bekannt, die meisten können mit dem Begriff nicht sonderlich viel anfangen, kennen ihn vielleicht nur aus den Medien und denken gleich an amerikanische Sternchen, Werbegeschenke und das große Geld. Das damit viel Arbeit und Herzblut verbunden ist und man mit dem Bloggen auch nur in den wenigsten Fällen gutes Geld verdienen kann können die wenigsten Nachvollziehen, aber egal - mir machts Spaß und ich meine Leute stehn hinter mir.


Bist Du Teilzeit- oder Vollzeitblogger und verdienst Du damit Deine Brötchen?

Ich bin definitiv Hobbyblogger. Mit DancingOnClouds verfolge ich keine Gewinnabsichten und habe mir bis jetzt auch noch kein einziges Brötchen verdient. Ich liebe das Bloggen und bin mächtig stolz auf mein Baby, aber mehr als ein Hobby ist das ganze noch nicht. Ich hab mich bis jetzt noch nicht über den Schritt der Gewerbeanmeldung drübergetraut. Aber was nicht ist kann ja noch werden, ich steh ja noch ganz am Anfang...


Mit welchen fünf Eigenschaften würdest Du Dich beschreiben?

Unternehmungslustig, ein wenig verrückt, loyal, schüchtern, aber auf jeden Fall auch hungrig nach Neuem!


Wie lässt Du Dich für Deine nächste Reise inspirieren und wählst Deine Reiseziele aus?

Das ist meist reine Bauchsache. Ich stöbere mich viel durch Instagramgalerien, Pinterest, Reisemagazine und auch Dokus über andere Länder, wenn ich etwas sehe das mir gefällt dann beginnt die Recherche und meist hab ich mich ja eh schon nach ein paar Minuten in eine Gegend verliebt und will diese dann auch umbedingt mal live und in Farbe erleben.

 

Wie planst Du Deine Reisen?

Ich bin auf jeden Fall der Typ für Individualreisen - hab einmal einen Pauschalurlaub gemacht und war davon nicht wirklich begeistert, wenn ich eine Woche nur am Pool liegen und auf die immer gleiche Hotelwand schauen möchte, dann muss ich dafür nicht extra in ein anderes Land reisen, da gäbs doch noch soooo viel mehr zu tun...

Bis jetzt hab ich immer alles bis ins letzte Detail geplant (ja ich bin ein Kontrollfreak) aber ich hab mir für die Zukunft vorgenommen mich auch ein wenig treiben zu lassen und spontaner zu werden.


Rucksack oder Koffer und was darf auf keinen Fall fehlen?

Kommt drauf an wohin und wie lange. Beim Weitwandern der natürlich der Rucksack, aber beim Reisen dann doch eher der Koffer. Ich übe gerade mein Gepäck zu reduzieren, aber auf keinen Fall fehlen darf meine Kamera, der Bikini und mein Reisetagebuch (gilt fürs Reisen und Wandern).


Was ist Dein Lieblingsreiseziel und warum?

Obwohls mich immer wieder in die Ferne zieht und ich noch so viel von der Welt sehen möchte lautet die Antwort hier Österreich. Unser Land ist so wunderschön, voller Traumhafter Plätze und es gibt noch sooooo viel zu entdecken! Außerdem gibts hier von meinen geliebten Bergen, über tolle Seen, weite Ebenen, Steppen und Urwäldern bis hin zu wunderschönen und geschichtsträchtigen Städten einfach alles zu sehen.


Wo hat es Dir überhaupt nicht gefallen und welchen Grund gab es dafür?

Im Hotel Centro Touristico Gardesano in Verona. Die Zimmer waren alt, nicht sehr sauber und abgewohnt (wär ja für die eine Nacht noch zu verzeihen gewesen) aber das Personal dort vermittelte uns unmissverständlich, dass wir auch nicht sehr willkommen waren. Leider einen Daumen runter für die Italienische Gestfreundschaft...


Was war Deine größte Reisepanne und wie bist Du aus der Nummer rausgekommen?

Eine wirkliche Reisepanne hatte ich bis jetzt gottseidank noch nicht. Aber wirklich schade war, dass ich bei unserer Trekkingtour am Karnischen Höhenweg mittendrin abbrechen musste, weil ich krank wurde.


Wenn Geld keine Rolle spielt und Du 4 Wochen Zeit hast, was würdest Du dann tun?

Obwohl selbst noch vier Jahre für meine ganzen Pläne zu kurz wären, würd ich für diese Zeitspanne den USA-Trip wählen. Also meine reisewütige Freundin geschnappt, rein in den Flieger und dann mit einem Mietauto (oder dem Zug?) einmal quer durch die USA. Das wär echt toll!


Hast Du ein Lebensmotto? Verrate es mir!

Ein wunderbar durchformuliertes und wohlklingendes Motto gibts zwar nicht aber ich versuche positiv zu denken, jeden Augenblick zu genießen und meine wertvolle Lebenszeit nicht damit zu verbringen mich zu ärgern, denn das bringt nichts.

 

Meine Nominierungen

Ich hab mehrere meiner Lieblingsblogs die für eine Nominierung in Frage kommen würden im Vorfeld schon angeschrieben und gefragt ob sie mitmachen wollen. Diese zwei tollen Blogs die ich selbst gern lese und in die ihr auch umbedingt mal reinschnuppern solltet, haben einer Teilnahme am Award schlussendlich zugestimmt:

Schön, dass ihr dabei seid! Falls noch jemand Lust hat mitzumachen, dann hinterlasst schreibt mir einfach. Ihr könnt die Fragen auch gerne ohne eigenen Blog beantworten - das wär super, ich bin nämlich echt neugierig! - schreibt eure Antworten doch einfach in einen Kommentar unter den Artikel.

 

Und jetzt?

  • Danke der Person, die dich für den Liebster Blog Award nominiert hat und verlinke den Blog dieser Person in deinem Beitrag
  • Beantworte die 11 Fragen, die du von dem Blogger, der dich nominierte, gestellt bekamst
  • Nominiere  maximal 11 weitere Blogger für den Liebster Blog Award
  • Stelle eine Liste mit 11 Fragen für deine nominierten Blogger zusammen
  • Schreibe diesen Leitfaden in deinen Artikel zum Liebster Blog Award, damit die Nominierten wissen, was sie tun müssen
  • Informiere deine nominierten Blogger über die Nominierung und deinen Artikel
  • Das Logo „Liebster Blog Award“ findest du hier

 

Meine Fragen

  1. Was ist dein liebster Platz auf der Erde?
  2. Das Herz ziehts in die Ferne, aber kaum ist man dort will es wieder zurück. Hast du schon mal Heimweh gehabt und was tust du dagegen?
  3. Warum bloggst du?
  4. Die Top 3 meiner Bucket-List sind...
  5. Durch was unterscheidet sich dein Blog von anderen? Welche Mehrwert bietest du deinen Lesern?
  6. Dein Lieblingsbild (selbst fotographiert)
  7. Was macht dich glücklich?
  8. Das beste Buch, das du je gelesen hast?
  9. Das schönste Feedback, das du bisher für deine Arbeit bekommen hast?
  10. Was macht für dich einen guten Blog aus?
  11. Welche 3 Dinge würdest du auf einen einsame Insel mitnehmen?

Bin schon megagespannt auf eure Antworten!!!

 

Alles Liebe eure Vanessa ♥

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Annik (Freitag, 26 August 2016 09:27)

    Liebe Vanessa,
    ich habe Dich total gerne nominiert und finde es total schön, Dich durch die beantworteten Fragen etwas besser zu kennen.
    Das Hotel in Italien hört sich grauenvoll an...wenn man nicht willkommen ist und die Zimmer oll sind...wie gemein für einen Aufenthalt! Vier Wochen Roadtrip in den USA wären auch genau mein Ding und Dein Lieblingsreiseland habe ich bisher nur ein Mal besucht...das werde ich 2017 ändern! Ich gucke gerne wieder bei Dir vorbei und freue mich auf Deine Beiträge!
    Liebe Grüße
    Annik

  • #2

    Vanessa (Freitag, 02 September 2016 23:04)

    Hallo Annik

    Es war mir eine Ehre! Danke nochmal für die Nominierung :)
    Ja, Österreich musst du umbedingt nochmal besuchen!

    Alles Liebe Vanessa






Travelbook BlogStars
Outdoor Blogger Codex Siegel
Follow