Autumn 2016 - Bucket List & #thoughtsonmind

AUTUMN 2016 - BUCKET LIST & #THOUGHTSONMIND

 

Langsam aber sicher neigt sich das Jahr dem Ende zu: die Wälder werden bunt, die Luft kälter und die Wandersaison ist fast vorüber... Sosehr ich die traumhaften Herbsttage in letzter Zeit auch genossen habe und mich an der wunderschönen Natur kaum sattsehen kann (sie gibt wirklich ihr bestes um sich vor dem Winter nocheinmal gebührend zu verabschieden), irgdenwie schwingt auch ein wenig Wehmut mit - Ade 2016, es war wunderschön! Es ist Zeit um ein kleines Resümee zu ziehen, außerdem hab ich die nächsten zwei Monate noch ein paar Sachen vor und dazu gibts natürlich wunderschöne Herbstbilder...


Zeit um ein wenig ordnung zu schaffen...

 

Wo? Na in meinem Kopf - seit Wochen renn ich herum wie ein aufgescheuchtes Huhn und meine Gedanken drehen sich im Kreis: "Das will ich noch machen und jenes gehört noch erledigt..." Ich könnte mir 20 ToDo Lists schreiben und die Ganze Wohnung mit PostIt`s vollkleben! So viel gehört noch erledigt, muss noch gemacht werden... Aber mal ganz ehrlich: Was hab ich davon außer Stress?- Nichts und wieder nichts! Deshalb ist jetzt Schluss damit, es ist Zeit zur Ruhe zu kommen und sich aufs Wesentliche zu beschränken. Die Natur ist da ein super Vorbild, auch sie nimmt sich jetzt eine Pause - also war um nicht mitmachen?

 

Es ist wiedermal Zeit für einen persönlicheren Blogpost und #sorrynotsorry, dass ich jetzt schon mit dem Jahresrückblick anfange, aber manchmal muss man sich einfach mal wieder klar werden darüber was man schon alles geschafft hat und wie gut es einem eigentlich geht um sich auf das wirklich wesentliche konzentrieren zu können. Ich möchte hier aber nicht nur über mich selbst reden, sonder auch euch zum Denken anstoßen! Im Folgenden also ein paar Tipps und Tricks um Ordung im Kopf zu schaffen, postiv zu denken und die letzten zwei Monate des Jahres effektiv und aber auch entspannt für sich zu nutzen...

 

"Nichts ist mehr gut genug"

 

Manchmal ist es wichtig sich wieder in Erinnerung zu rufen, was man schon alles geschafft hat und wie gut es einem geht. Unsere Gesellschaft drillt uns darauf immer besser werden zu wollen und immer mehr zu erreichen. An und für sich ja ein guter Gedanke, denn wie sollen wir uns sonst weiterentwickeln? Aber man sollte es nicht übertreiben, schnell rutscht man in einen Teufeskreis hinein und nichts ist  mehr gut genug, alles könnte besser sein und man ist mit nichts mehr zufrieden, denn was wäre wenn...?

Stopp! Sei mit dir selbst zufrieden, sieh doch wie wunderbar du selbst bist und hör auf so sein zu wollen wie andere: besser, schneller, schöner, reicher, ... Das bringt nichts! Denn man wird dabei nicht glücklich sondern nur einsam und verbittert. Ruf dir in Erinnerung wie toll du bist, was du bis jetzt alles geschafft hast, wieviele Glückliche Augenblicke du schon erleben durftest (jedes Lachen ist ein Erfolg der sich auch mit 10000€ nicht aufwiegen lässt) und sei dankbar für das was du hast, versuche glücklich und zufrieden mit dir und deinem Leben zu sein. Ich weiß das ist alles andere als einfach - wird man doch schnell einmal komisch beäugt wenn man beginnt gegen den Strom zu schwimmen und die Art und Weise zu Denken abzulegen die uns unser Leben lang schon anerzogen wurde ist auch nicht immer einfach. Aber versucht es, es lohnt sich! Ich fang jetzt einfach einmal an und rufe mir all die Dinge in Erinnerung die ich 2016 schon erlebt und geschafft habe:

 



2016 - ein kleines resümee

 

2016 - ein Jahr voller Veränderungen und Reisen. Ich bin viel herumgekommen, wenn man mir noch vor 2 Jahren erzählt hätte was alles passieren würde, dann hätte ich lachend den Kopf darüber geschüttelt. Ich habe so viele tolle Dinge erlebt, so viele wunderschöne Orte bereist und so viele Gipfel erklommen... Ich habe viel gelernt - am allermeisten über mich selbst - und mich weiter entwickelt. Die Menschen die ich kennengelernt habe, die Orte die ich gesehen habe und die Erfahrungen die ich unterwegs machen durfte haben mich verändert. Das brauchte viel Mut und Nerven - nicht nur von mir, sondern auch von meiner Familie und meinem Freund - aber Veränderung ist gut, wer stillsteht und sich ängstlich an alte Gewohnheiten klammert der verstaubt und versäumt so vieles...

 

 

 

Das sind aber jetzt nur die Dinge die sich im Nachheinein noch herausfinden ließen, aber wenn ich da an all die glücklichen Augenblicke, Küsse, Schmetterlinge im Bauch, Tränen die ich vergossen habe und km die ich zurückgelegt habe denke dann sind das noch viel mehr Zahlen die im Nachhinein aber irrelevant werden, denn es zählen die Erinnerungen die ich gesammelt habe...

 

Was hast du dieses Jahr schon alles erlebt? Welche Ereignisse haben dich geprägt, glücklich gemacht oder zum Weiterentwickeln angeregt? Wofür bist du dankbar? Schreib mir doch einen Kommentar, ich wäre echt neugierig

 

Autumn 2016

 

Langsam aber sicher kehrt wieder Ruhe ein, das geschäftige Gewusel auf den Wanderwegen versiegt und die Natur holt ein letztes Mal Atem bevor sie ihre Winterruhe antritt. Das macht sie mit Stil und einer gewaltigen Expolsion aus Farben... Es wird Zeit einen Gang hinunter zu Schalten, sie etwas Auszuruhen und Kraft zu tanken. Besinne dich auf das Wesentliche und du wirst erkennen, dass die meisten deiner Sorgen sinnlos waren. Wir sollten Dankbar sein und erkennen wie gut es uns eigentlich geht...

 

Bucket list

 

So und jetzt denken wir mal darüber danach was wir dieses Jahr noch machen möchten - nicht MÜSSEN, denn die Welt geht nicht unter wenn es nicht passiert!!!

  • Welche dieser Dinge sind wirklich nötig? - Was davon willst DU selbst machen, lass dir nicht von anderen vorschreiben was gemacht werden sollte. "Das macht man hald so" oder "Das macht jeder" kannst du ruhig ignorieren!
  • Kannst du Kraft daraus ziehen oder laugen sie dich eher aus? - Weg mit allem was dich runterzieht!
  • Und was geht sich zeitlich noch aus? Das Jahr hat schließlich nur noch 9 Wochen und in denen sollten wir ja auch noch entspannt Weihnachten feiern und die Familie besuchen können ohne Stress zu bekommen!


 

Und hier am Blog würde ich gerne den Vienna-Guide fertigschreiben, euch das wunderschöne Wintersport und -wanderdorf Gerlos vorstellen und ich arbeite auch schon fleißig an einem DancingOnClouds-Adventkalender, außerdembesuche ich bald das European Outdoor Film Tour 2016 - aber nur weils Spaß macht und mein Hobby ist ;)

 

 

Ich hoffe, dass ich euch  ein wenig weiterhelfen konnte und ihr ein wenig postive Energie gesammelt habe. Jetzt seid ihr dran! Hinterlasst mir doch einen Kommentar, indem ihr mir über eure BucketList berichtet! Außerdem würde ich mich über das Teilen des Posts auf euren Sozialen Netzwerken sehr freuen.

 

Alles Liebe eure Vanessa ♥

 

 

 

Get in tough and follow me on: Facebook, Pinterest, Instagram, Bloglovin or sighn in for the DancingOnClouds Newsletter!


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Pirates and Mermaids (Mittwoch, 02 November 2016 09:34)

    Oh du hast einen sehr tollen Blog und ich mag deine Bucketlist!
    Will heuer auch wieder bei Weihnachten im Schuhkarton mitmachen, weil ich das sooo toll finde.
    Und ich bin schon toootal im Weihnachtsfieber und kann es noch gar nicht erwarten alle Weihnachtsdinge mitzumachen.
    Es müssen doch Kekse gebacken werden und Adventkalender gebastelt werden. Heuer will ich evtl auch meine eigene Krippe basteln :)

    Alles Liebe
    Lisa
    www.piratesandmermaids.at

  • #2

    Vanessa (Mittwoch, 02 November 2016 15:29)

    Hallo Lisa

    Vielen Lieben Dank! Freud mich wirklich sehr, dass dir gefällt was ich mache :)
    Ohh! Wie schön, ich mach dieses Jahr das erste Mal mit und bin schon sehr gespannt wie das so abläuft - die Idee dahinter ist auf jeden Fall toll. Ich weiß was du meinst! Ursprünglich wollt ich in dem Post ja über den Herbst schreiben, aber das Ganze hat sich dann wiedereinmal verselbstständigt und ich bin in die Weihnachtsschwärmerei abgerutscht - egal, ist ja schließlich wirklich eine der schönsten Zeiten im Jahr!

    Wow! Machst du alles selbst? Ich werd mich glaube ich nur auf Kekse, Adventkranz und ein wenig Deko beschränken. Obwohl die selbstgemachten Adventskalender schon sehr persönlich und wirklich toll sind... Mal schaun ;)

    Vielen Dank für dein Kommentar und alles Liebe aus dem Almenland
    Vanessa






Travelbook BlogStars
Outdoor Blogger Codex Siegel
Follow