Burgruine Hohenwang - herbstliche Sonnenstunden hoch über der Nebeldecke

BURGRUINE HOHENWANG - SONNENSTUNDEN HOCH ÜBER DER NEBELDECKE

 

Sonne im Gesicht, unter sich ein endloses Wolkenmehr und hinter sich die imposante Ruine einer der bedeutendsten mittelalterlichen Wehrbauten der Obersteiermark. Vor allem jetzt im Herbst gilt es für schöne Wanderungen den hartnäckigen Hochnebel erst einmal zu durchdringen. Bei der Tour zum Langenwanger Hochschloss durften wir nach der surrealen Nebelwelt auch noch einen einmaligen Ausblick auf das sonnenbeschienene Mürztal genießen - wunderschön und auch bestens geeignet für die kalte Jahreszeit...


Hoch über den Wolken

 

Jetzt im Spätherbst liegt oft eine dicke Nebeldecke über der Tälern, Sonne dringt nur selten bis ganz nach unten durch und die graue Welt um einen herum verdirbt schnell auch die beste Laune. Deshalb heißts dieses Wochenende raus an die frische Luft und rauf auf den Berg um den Nebel zu durchdringen und Sonne aufzutanken. Die Tour zum Langenwanger Hochschloss ist nicht sehr anspruchsvoll, steckt aber voller Naturschönheiten und unser Ziel liegt an den meisten Tagen direkt über der Mürztaler Nebeldecke - perfekter Ausblick ist also garantiert!

 


Die Wanderung zum Wochenende: Eine wöchentliche Postserie in der ich euch Wanderungen und Touren vorstellen möchte, die vom angesagten Wetter, der Jahreszeit oder wegen anderen Ereignissen gerade besonders ansprechend und empfehlenswert sind...


Surreale Nebelwelt

 

Location: Österreich/ Steiermark/ Mürzzuschlag/ Langenwang

 

Dauer: ca 2 Stunden (5.29km, 330 hm)

 

Schwierigkeit: einfache Tour auf leicht ansteigenden Forstwegen

 

Letztes Jahr im Dezember habe ich mit meinen Eltern eine Wanderung unternommen von der ich noch viele Wochen danach zehren konnte... Der frühmorgentliche Blick aus dem Fenster ließ in mir zwar keine Wanderstimmung hochkommen sondern sorgte eher für den Wunsch sich mit einem guten Buch und Tee vor den Kamin zu vergrübeln, aber unser Plan war es den Nebel zu durchdringen und noch ein paar Sonnenstrahlen einzufangen. Wir fuhren also dick eingepackt und mit Hund und Teekanne im bewaffnet nach Langenwang: auch hier hing dicker Nebel und alles war mit einer weißen Reifschicht überzogen...

Ausgangspunkt unserer Wanderung war direkt beim Gemeindeamt im Langenwanger Ortszentrum. Der Weg war gut markiert und führte über die Hochschlossstraße durch den Ort. Dann überqueren wir ein kleines Wiesenstück und befanden uns plötzlich mitten im dichten Nebel - die Sicht verschwamm und alles um uns herum erschien plötzlich fast surreal. Auch die Geräusche hören sich auf einmal anders an, irgendwie gedämpft, es war als hätten wir das Tor zu einer anderen Welt durchquert. Irgendwie wunderschön, aber auch etwas unheimlich, sollte man allein unterwegs sein...

 

 

Der Weg führte uns kurz darauf in den Wald - die verdorrten und mit Reif überzogenen Pflanzen boten traumhafte Fotomotive. Als ich mich zum Fotographieren aber ein kleines Stück zurückfallen ließ, stand ich plötzlich ganz allein in der Landschaft - der dichte Nebel hatte meine Begleiter schon verschluckt... Je höher wir auf den Sulzkogel stiegen desto heller wurde es, Licht begann durch die Bäume zu blitzen und hier und da konnte man schon blauen Himmel erahnen. Und plötzlich lichteten sich die Wolken und es wurde warm - meine arme Kamera hat das nicht ganz gepackt und ist promt angelaufen... 

Ihr könnt euch nicht vortsellen wie wir die warmen Sonnenstrahlen im Gesicht nach tagelangem Nebelwetter genossen haben - und der Ausblick erst! Oben blauer Himmel und unter die hell erleuchtete Nebeldecke - traumhaft schön!

Schließlich erreichten wir die kleine Kapelle vor der Ruine und später die Burg Hohenwang selbst. Die alten Mauern sind zum Teil wirklich gut erhalten - selbst die Holzbalken im Gestein und eine kleine Kochstelle sind noch zu erkennen. Ein ganz besonderer Ort mit noch schönerer Aussicht wenn ihr mich fragt.

Nach einem kleinen Picknick mit Tee zum Aufwärmen neigte sich die Sonne auch schon dem Horizont entgegen. Im letzten Tageslicht machten wir uns auf gleichem Wege an den Abstieg und kamen nur ein klein wenig verfrohren aber mit viel Licht und Sonne im Gemüt wieder unten an. Eine richtig schöne Wanderung die ich euch nur wärmstens weiterempfehlen kann!

 

Burgruine Hohenwang

 

Der "Burgverein Hohenwang" widmet sich seit Jahrem dem Erhalt und der Wiederherstellung der alten Ruine. Auf seiner Webseite findet ihr spannende Infos und Sagen rund um das Langenwanger Hochschloß, außerdem werden hin und wieder auch Führungen angeboten.

 

Am ersten Sonntag im Juli findet außerdem der traditionelle Hochschloßkirtag statt, der sicherlich auch einmal einen Besuch wert wäre...

 


Fragen zur Wochenends Wanderung?                        .

 

Warum ist diese Tour genau jetzt so empfehlenswert?

Weil sie auch um diese Jahreszeit noch super zu begehen ist. Außerdem liegt das Hochschloss oft genau über der Mürztaler Nebeldecke und man kann hier noch ein paar wunderschöne Sonnenstunden mit grandiosem Ausblick genießen!

 

Was hat mir besonders gut gefallen?

Der Ausblick über die Nebeldecke! Wolken von oben zu sehen ist für mich jedes Mal aufs Neue wunderschön - entweder vom Flugzeug aus oder hoch am Berggipfel, Wolken sieht man nur selten von oben und wenn dann ist das für mich immer ein tolles Erlebniss.

 

Was dürfen wir bei dieser Tour auf keinen Fall vergessen?

Fotoapparat, warme Kleidung, Tee in der Thermoskanne zum Aufwärmen ...

 




 

Viel Spaß beim Nachwandern, ich freu mich schon auf eure Berichte darüber. Wenn es noch Fragen gibt, dann hinterlasst mir gerne einen Kommentar oder schreibt mir. Außerdem würde es mich freuen wenn ihr den Post auf euren sozialen Netzwerken teilen würdet ;)

 

Alles Liebe eure Vanessa ♥




you might also like



Kommentar schreiben

Kommentare: 0





Travelbook BlogStars
Outdoor Blogger Codex Siegel
Follow