Fackelwanderung am Grünen See

 

Zu Silvester pflegen wir seit Jahren die gleiche Tradition: eine Fackelwanderung rund um den Grünen See in Tragöss. Ein wunderschöner Abschluss des alten Jahres, an einem ganz besonderen Ort! Dieses Jahr habe ich meine Kamera eingepackt und selbst nicht damit gerechnet mit solchen Bilder zurückzukehren... Trotz der schwierigen Bedingungen und einer Qualität die jetzt nicht umbedingt berauschend ist, haben die Fotos eine ganz besondere Bildsprache und Symbolik die ich dir einfach zeigen muss!

 

Hier kommt Nummer 1 der neuen Artikel-Serie zur kreativen Bildbetrachtung, bei der ich dir meine Gedanken und Gefühle die hinter meinen Fotos stecken näherbringen und auch dich zu einer intensiven Bildbetrachtung anregen möchte. Manchmal ist es echt erstaunlich welche Aussagen und Gefühle bei näherer Betrachtung hinter einem Bild stecken und in einem wach gerufen werden können...

 



 

KREATIVE BILDBETRACHTUNG ist eine Sereie von Artikeln zum Thema Photographie in der ich dir einige besonders ausdrucksstarke Bilder und Fotoserien zeige und meinen individuellen, kreativen und emotionalen Bildzugang erkläre. Dannach gibt es noch Infos rund um Location, Kameraeinstellungen und weitere nützliche Tipps und Tricks zur kreativen Photographie....

 

Fackelwanderung-Silvester-Grüner-See-Tragöss-Kreative-Fotographie-Winterwandern-Steiermark-Österreich

 

Silvester. Klirrende Kälte, die Magie einer Rauhnacht, knirschende Schneekristalle unter den Sohlen und dicke Wollhandschuhe an den Händen. Vom Himmel scheint der Vollmond und vor deinem Gesicht tanzt der Atem weiß in der kalten Nachtluft.

 

Heute ist es so weit, die Welt begeht einen Neuanfang und verabschiedet sich zeitgleich vom alten Jahr, samt seinen Höhen und Tiefen. Viele Tränen hast du geweint, tief aus der Seele heraus gelacht, den Wind auf der Haut gespürt und so viel gesehen, erlebt, geträumt... Heute ist ein Tag wie jeder andere. Ohne den Blick auf den Kalender wüsstest du ja gar nicht, dass nun das alte Jahr zu Ende geht, oder? Aber irgendwie ist es trotzdem da, dieses erwartungsvolle Kribbeln im Bauch, das deine Füße nicht stillstehen lässt. Denn jedem Neubeginn wohnt ein Zauber inne und heute spürt man es ganz deutlich! Die Energie um dich herum, das entfernte Hallen der zu früh gezündeten Raketen und die erwartungsvolle Stille vor dem Sturm - vor dem neuen Jahr...

 

Aber noch hast du Zeit, um dich zu verabschieden, alles nocheinmal vor deinem inneren Auge zu durchleben, dankbar zu sein, dich bereit zu machen. Wo würde das besser gehen als mitten in der Natur? An einem deiner Lieblingsorte, einem Ort den du schon seit deiner Kindheit immer wieder aufsuchst, weil du irgendwie spürst, dass er besonders ist, dass er dich ruft und dir gut tut... Aber heute ist er ganz anders als sonst, in der Nacht weit ab vom gleißenden Sonnenlicht ist alles irgendwie anders, irgendwie fremd, nicht so vertraut, ruhiger, reduzierter... und doch fühle ich mich wohl und geborgen wenn die Dunkelheit ihren schützenden Mantel um mich legt und sich die Welt von dieser neuen Seite präsentiert.

 

Um mich herum leises Gemurmel, viele sind gekommen, aber niemand traut sich diesen Frieden durch laute Worte zu entweihen. Still treffen wir eine Vereinkunft diesen besonderen Moment so zu genießen wie er ist. Ohne laute Musik, ohne Oberflächlichkeit, ohne Alkohol, Gebrüll und Gejohle - dies ist eine besondere Silvesterparty...

Langsam wird es hell, die Fackeln werden entzündet. Aus einer Flamme werden viele, wir teilen das Licht, es wird von Nachbar zu Nachbar weitergereicht - gemeinsam mit einem scheuen Lächeln und leise gemurmelten Neujahrswünschen.

 

Dann geht es los, der Zug setzt sich langsam in Bewegung hinein in den eisigen Winterwald. Wir bleiben zusammen, im warmen Licht der Fackeln, aber neben uns im kalten Mondlicht werden wir von unsichtbaren Fußspuren begleitet. Es ist als ob jene die heute nicht anwesend sein könnten, den dünnen Schleier der Rauhnacht durchbrechen und uns unsichtbar ein Stück des Weges geleiten hinein ins neue Jahr...

Der kalten Wind trägt ihre leisen Worte zu uns, nur wer genau hinhört nimmt es war, spürt wie sich die feinen Härchen unter dem dicken Mantel zu einer Gänsehaut aufrichten und fühlt die sanften Neujahrswünsche unserer unsichtbaren Begleiter.

 

Fackelwanderung-Silvester-Grüner-See-Tragöss-Kreative-Fotographie-Winterwandern-Steiermark-Österreich

Fackelwanderung-Silvester-Grüner-See-Tragöss-Kreative-Fotographie-Winterwandern-Steiermark-Österreich

 

Im Gehen findet man Ruhe, fast meditativ versinkt man mit jedem Schritt mehr in seinen Gedanken, beobachtet den ruhigen Tanz der Flammen im Wind, nimmt seine Weggefährten wahr und spürt doch sich selbst ganz besonders in mitten dieser mystischen Umgebung. Der Blick ist nach innen gerichtet - reflektierend, erinnernd, reinigend - zieht das vergangene Jahr nocheinmal am inneren Auge vorbei und gemeinsam machen wir uns frei für alles was kommen mag...

 

Fackelwanderung-Silvester-Grüner-See-Tragöss-Kreative-Fotographie-Winterwandern-Steiermark-Österreich

 

Irgendwann ist der letzte Schritt getan, am Ende des Weges scheint ein Licht durch die Bäume. Langsam klärt sich der Blick und wir nehmen unsere Umgebung wieder war. Der Neuanfang ist da, strahlend scheint er uns entgegen - und ich muss lachen als ich die Symbolik in diesem Bild erkenne...

 

Möge auch euer Neuanfang, euer neues Jahr so strahlend und hell sein wie das Ende unseres Weges hier am Bild!

 

Fackelwanderung-Silvester-Grüner-See-Tragöss-Kreative-Fotographie-Winterwandern-Steiermark-Österreich

Tipps und Infos zu Location, Kameraeinstellungen uvm...

Zugegeben, für Profifotos in Topqualität genügen diese Aufnahmen nicht - die Ausgangssituation war  aber auch nicht die Beste muss ich sagen. Ich wollte die Wanderung genießen und habe mich daher gegen ein schweres und unhandliches Stativ entschieden und da die sich bewegenden Menschen bei längeren Belichtungszeiten sowieso nur noch als verschwommene Schlieren abgebildet werden musste ich sowieso andere Möglichkeiten finden um genug Licht auf den Sensor zu bekommen.

Eine weit Offene Blende, genaue Fokusierung (meist manuel auf Unendlich) und ein schmerzlich hoher ISO-Wert waren letzendlich die Lösung. Die Bilder rauschen zwar mitunter schon sehr (tote Pixel ohne Bildinformation die in Farbe und Helligkeit vom eigentlichen Bild abweichen) und sind nicht immer knackig scharf, aber darum geht es hier ja eigentlich auch nicht. Ich wollte ein paar Bilder die den Moment und das Gefühl während der Wanderung einfangen und genau das ist mir sehr gut gelungen. Vor allem die Aussagekraft und Symbolik in den Fotos gefällt mir schon sehr gut.

 

Infos zu den verwendeten Objektiven und meinen Kameraeinstellungen, sowie die Erklärung warum ich genau diese Einstellungen gewählt habe findest du in der Infografik nebenan.

Hast du noch Fragen, oder hättest du andere Einstellungen gewählt? Ich bin definitiv kein Meister im Gebiet Nachtfotographie - schreibe mir doch in den Kommentaren was du anders gemacht hättest  - man lernt schließlich nie aus!

 

Wenn du dich näher mit dem Thema Nachtfotographie beschäftigen möchtest kann ich dir diesen Artikel von meinem Kollegen auf www.pixolum.com sehr ans Herz legen!

 

Die Location war wie oben schon erwähnt der berühmte Grüne See in Tragöss während der alljährlichen Silvester-Fackelwanderung. Eine traumhafte Kulisse und ein wundervolles Event um das alte Jahr gebührend zu verabschieden! Nähere Infos zur Wanderung und über den Grünen See im Winter wie auch im Sommer plus Wandertipps findest du in folgenden Blogartikeln:

 

Nachbearbeitet habe ich die Bilder auf Lightroom, dabei habe ich darauf geachtet einen möglichst natürlichen Look bezubehalten. Lichter habe ich gedämpft und die Tiefen ein wenig hervorgehoben, außerdem habe ich alle Bilder ein wenig geschäft.

 




 

Und jetzt bist du dran! Was siehst, fühlst oder spürst du wenn du die Fotos betrachtest? An was musst du denken, welche Assoziationen machst du, welche Gefühle kommen hoch? Und wie gefallen dir die Bilder? Warst du schon einmal am Grünen See oder hättest du andere Kameraeinstellungen gewählt? Lasse mir doch einen Kommentar oder ein Gefällt mir da - ich würde mich sehr freuen!

 

Wenn du mehr Infos über neue Blogbeiträge, Gewinnspiele und meine Reisen haben möchtest, dann meld dich HIER für den gratis Newsletter an.

Oder folge mir auf Facebook, Pinterest, Instagram, Bloglovin oder Youtube!

Alles Liebe eure Vanessa ♥

 




Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Wolfgang (Freitag, 09 Februar 2018 00:30)

    Sehr cooler Beitrag geworden!

    Sicherlich die Bilder sind jetzt nicht Fineart aber ich finde sie fangen die Stimmung sehr gut ein. Noch besser gelungen finde ich aber Deinen Artikel, wo es Dir wirklich gelungen ist die eben schon beschriebene Stimmung prima in Worte zu fassen und wirklich Lust darauf zu machen dort selber mal dabei zu sein. :-)